Ex-Kanzlerkandidat Martin Schulz bekam Anrufe auf sein privates Handy Foto: Wolfgang Kumm / dpa

Anrufe bei Martin Schulz lösten Cyber-Alarm aus

in Kriminalität/Medien/Politik/Überwachung 299 views

Keinem fiel der massenhafte Datenklau bei Politikern, Künstlern und Journalisten auf – bis Martin Schulz (SPD) die Polizei informierte!

Mehrere Fremde hatten den ehemaligen SPD-Kanzlerkandidaten am Donnerstag auf seiner privaten – eigentlich gut gehüteten – Handynummer angerufen, heißt es aus Sicherheitskreisen. Der Ton der Unterhaltungen war „weder bedrohlich noch beleidigend“. Trotzdem meldete einer von Schulz’ Mitarbeitern die Anrufe bei der Polizei in Aachen.

Daraufhin wurde auch das Landeskriminalamt von Nordrhein-Westfalen aktiv. Erst kurz vor Mitternacht erfuhr die Bundestagsverwaltung, dass auch zahlreiche andere Abgeordnete betroffen sind und es sich um eine riesige Datenmenge handelt.

Dabei lagen offenbar schon seit Frühjahr Hinweise auf den Fall vor. Nach BILD-Informationen aus dem Grünen-Vorstand berichten Abgeordnete jetzt, dass bereits im April Hinweise von Politikern und einzelnen Prominenten an das BSI gegeben wurden. Grünen-Innenexperte Konstantin von Notz will die Frage, ob diese Hinweise nicht ernst genug genommen wurden, auf einer Sondersitzung des Innenausschusses im Bundestag kommende Woche thematisieren.

Weiterlesen auf: bild.de

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren   
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*