Eine ungewöhnliche Arté Dokumentation: Jede Regierung lügt

in Bildung/Geopolitik/Medien 3515 views

Die kanadische Doku beschäftigt sich mit den Manipulationsversuchen in der Politik. Sie fokussiert sich hauptsächlich auf die amerikanischen Medien und welche Rolle diese in der damaligen und jetzigen US-Politik spielen.

Der linksliberale Journalist I.F. Stone sagte mal: “Jede Regierung lügt.” Er entlarvte daraufhin eine 70-jährige Periode von Täuschungen und Lügen, indem er Regierungsdokumente und Mitschriften studierte und an die Öffentlichkeit brachte. Außerdem veröffentlichte er seinen eigenen Newsletter I. F. Stone’s Weekly, um Enthüllungen ans Licht zu bringen.

Heutzutage werden mediale Entscheidungen jedoch nach dem Unterhaltungswert getroffen: Wer sieht gut aus, was glitzert und glänzt. Breaking-News sind die Hochzeit von Kimye oder die Scheidung von Brangelina. Themen, die den durchschnittlichen Zuschauer interessieren – was wiederum die Mainstream Medienorganisationen erreich wollen. Denn sie konzentrieren sich nicht mehr auf die wichtigen Storys, sondern auf die Quoten. Unabhängige Medien müssen Politik herausfordern

Hier könnt ihr die Arté Dokumentation in voller Länge anschauen, bevor sie wieder gelöscht wird:

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren   
Loading...

1 Comment

  1. Weil sie überwiegend käuflich sind. Sieht man doch an den ausgeschiedenen Politikern, die durch ihre Klientel-Politik an irgendwelche Pöstchen gekommen sind.
    Am schlimmsten finde ich den Schröder. Der hat der deutschen „Unterschicht“ und allen, die künftig ein entsprechendes Schicksal einholt, bekanntlich einen Bärendienst erwiesen.
    Die Flinten-Uschi dürfte die nächste sein, die über die Klinge springt. Mal sehen, wo die dann landet.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*