Bild: IBM

Durchbruch gelungen: IBM präsentiert den ersten kommerziellen Quantencomputer!

in Online Welt/Wissenschaft 986 views

Die besten Supercomputer arbeiten aktuell noch schneller

Betrachtet man allerdings die reine Leistungsfähigkeit ist die Neuentwicklung noch kein wirklicher Durchbruch. Der IBM-Computer arbeitet mit 20 Qbit. Dabei handelt es sich um die kleinste Informationseinheit in einem Quantencomputer. Anders als bei dem von normalen Rechnern bekannten Bits können allerdings jeweils mehrere Berechnungen parallel ausgeführt werden. Dennoch ist der Quantencomputer aktuell noch nicht so schnell wie die bisher genutzten Supercomputer. Dazu wären 50 Qbit nötig. Wenn man so möchte haben die Ingenieure von IBM also noch einen ordentlichen Weg vor sich. Dennoch stellt die Präsentation des „IBM Q System One“ einen wichtigen Meilenstein dar. Denn nun können Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit der neuen Technologie experimentieren und bereits die ersten Anwendungen entwickeln. Auch die Grenzen der Nutzung von Quantencomputern lassen sich nun austesten.

Einige Branchen könnten besonders profitieren

Tatsächlich nutzt beispielsweise Volkswagen schon entsprechende Ansätze, um Verkehrsströme noch genauer analysieren und prognostizieren zu können. IBM-Firmenchefin Rometty ist jedenfalls überzeugt davon, dass den Quantencomputern die Zukunft gehört. In dem Präsentationsvideo des Unternehmens ist sogar die Rede davon, die Quantenrechner könnten irgendwann Probleme lösen, die uns aktuell noch viel zu komplex erscheinen. Wie immer bei neuen Technologien sind solche Versprechungen allerdings mit Vorsicht zu genießen. Experten haben zumindest schon einige Bereiche identifiziert, in denen Quantencomputer besonders hilfreich wären. Dazu gehören die Pharmaforschung, die Konstruktionstechnik, die Logistik und das Finanzwesen. Anbieter von Verschlüsselungssoftware hingegen müssen aufpassen. Mit einem voll leistungsfähigen Quantencomputer wären die meisten der bisher genutzten Verschlüsselungen schnell zu knacken.

Quelle: trendsderzukunft.de

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren   
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*