Flache-Erde Anhänger planen eine Reise ans ‚Ende der Welt‘, um zu beweisen, dass sie keine Kugel sei

in Welt/Wissenschaft 25319 views

Heute wollen wir einmal  die Behauptungen eines auf Facebook unter dem Namen Desmond Walsh bekannten Mannes untersuchen. Walsh ist ein selbsternannter Anhänger der „die-Erde-ist-flach“-Theorie und ruft andere dazu auf, sich ihm anzuschließen, um endlich zu beweisen, dass die Erde tatsächlich flach sei.

 

Trotz der Tatsache, dass es seit fast 100 Jahren Pioniere, Piloten, Navigatoren und Entdecker gibt, die bereits in Flugzeugen, Segelbooten, Schiffen und Heißluftballons die Welt umrundet haben, glauben manche Menschen immer noch, dass die Erde flach sei.

Berichten zufolge gibt es heutzutage, genau wie in der Zeit von Kolumbus, Tausende von Menschen, die an diese neu belebte Theorie glauben, unbeschadet der vielen gegenteiligen Beweise. Dennoch, da schließlich wohl in jeder Minute irgendwo ein neuer Trottel geboren wird, ist es nicht schwer, Anhänger zu finden, die bereit sind, Logik, Wissenschaft und Geschichte aufzugeben, um eine Agenda zu verfolgen.

Walsh, in seiner neuesten Ankündigung, behauptet, er und sein Team von Wissenschaftlern (von denen keiner einen „Namen“ oder eine Glaubwürdigkeit hat) würden an den Rand der Welt reisen, um zu beweisen, dass sie flach sei.

Hier macht er seine Ankündigung. Dazu sollte man wissem, dass die Anhänger der Theorie über die angeblich flache Erde glauben, dass die Erde auf einer Scheibe liegt, wobei sich der Nordpol in der Mitte der Scheibe befindet und eine arktische Eiswand in der Antarktis die äußerste Barriere bildet, die verhindert, dass das Meerwasser und die Kontinente von der Scheibe rutschen. Hier ist ein Blick von ABC auf eine ihrer Versammlungen.

Die notorischen Zweifler glauben einfach nicht, dass die Erde rund ist, obwohl NASA-Astronauten, die das Privileg einer himmlischen Vogelperspektive hatten, das Gegenteil bezeugen. Diese Mitmenschen glauben indes, dass die Regierung die Wahrheit darüber verheimlicht, dass die Erde flach ist. Den Theorien zufolge sind die Bilder aus dem All verfälscht, und die Erde ist nichts anderes als eine Art flach geformtes Raumschiff.

Talkshow-Moderator und moderner Philosoph Joe Rogan interviewte den Astrophysiker Neil deGrasse Tyson, um die Phänomene der Zweifler rund um die Erde zu diskutieren. Tyson sagt, dass das Problem eine Tatsache ist. Egal welche Fakten präsentiert werden, so Tyson, es geht um, „genug zu wissen, um zu denken, dass man Recht hat, aber nicht genug, um zu wissen, dass man Unrecht hat“.

Tyson weigert sich, mit Anhängern der Theorie zu diskutieren und zieht es vielmehr vor, sie zu bitten, ihr „bestes“ Beweisstück für ihr Argument zu liefern, und sie zu fragen „was ist nötig, um zu zeigen, dass du falsch liegst“? Trotz überwältigender Beweise dafür, dass die Erde eine Kugel ist, sagt der Astrophysiker, dass die Anhänger der „Flache-Erde-Theorie“ normalerweise unerschüttert sind, wenngleich im Irrtum.

Auf jeden Fall, wenn Sie mit Des Walsh in eine unbekannte Richtung zu unbekannten Teilen reisen möchten, um herauszufinden, ob die Erde flach oder rund ist oder nicht, so tun Sie sich bitte keinen Zwang an. Doch zu diesem Zeitpunkt und trotz unserer Bemühungen haben wir leider noch keine genauen Angaben darüber, wer genau Des Walsh ist, was sein Hintergrund ist oder wie er plant, ans Ende der Welt zu gelangen, ob sie nun flach ist oder nicht.

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren  
Loading...

8 Comments

      • Eben. Wenn dieser „Des Walsh“ zu Hause startet und dann irgendwann wieder zu Hause ankommt, wird sich diese Theorie von selbst erledigen. Andernfalls wird der Gegenbeweis erbracht. Sollte man nichts mehr von dieser Aktion hören, bestätigt das für mich ebenfalls die Nichtigkeit der „Flachen Erde“.

    • Dann kannst Du ja beruhigt sein, dass „Des Walsh“ den Beweis dafür liefern wird. Allein der Glaube an die „Flache Erde“ wird die Menschen nicht weiterbringen. Wenn Du schon die Sklaven des verlogenen Systems bedauerst, wirst Du feststellen, dass Du trotz Deines Glaubens an die „Flache Erde“ nicht besser dran bist. Die Dinge laufen wie geplant weiter, ob nun flach oder nicht und deshalb verschwende ich meine Energie daran nicht. Selbst wenn ich grundsätzlich der Ansicht bin, dass alles möglich ist, halte ich diese Theorie nicht für plausibel.

  1. Warten wir doch einfach ab, bis die arktische Eiswand schmilzt. René hat recht und anstatt sich hier zu streiten ob rund oder flach, sollten wir lieber etwas für die Umwelt tun.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*