Größter Chemie-Angriff der Geschichte: 24 Fotos des Kriegsverbrechens, mit dem die USA ungestraft davongekommen sind

in Geopolitik/Geschichte/Menschenrechte 9376 views

Während die Welt immer noch über Syrien und Yemen und die US-Kriege im Mittleren Osten diskutiert, vergisst sie stillschweigend den Vietnamkrieg, während dem die Vereinigten Staaten Agent Orange einsetzten (eine giftige Mixtur aus zwei Pflanzenvernichtungsmitteln, die große Mengen an Dioxin enthielten), um den Baumwuchs des vietnamesischen Waldes zu beseitigen, damit sie leicht feindliche Stellungen bombardieren können.

Zwischen 1962 und 1971 versprühte die US-Armee (in Zusammenarbeit mit den verbündeten Konzernen Monsanto und Dow Chemical) mehr als 20 Millionen Gallonen [ca. 75 Millionen Liter] Agent Orange über Südvietnam; die tödliche Chemikalie zerstörte nicht nur 5 Millionen Morgen [12,5 Millionen km2] an Wäldern und Millionen an Farmland, sondern verseuchte auch Luft, Wasser und Nahrungsquellen des Landes. Der äußerst giftige krebserregende Stoff brachte über 400.000 Zivilisten um, machte genausoviele zu Krüppeln und verursachte bei mindestens 500.000 Neugeborenen geringe bis starke Geburtsschäden.

Bis auf den heutigen Tag werden viele Kinder mit zwei Köpfen, verformten Körpern, verdrehten Gliedmaßen und ohne Augen geboren. Ältere bekommen in alarmierendem Maße Krebs, indem durch Agent Orange verursachte Mutationen ihr Leben lang weiterhin Unheil anrichten.

Diese 24 eindringlichen Bilder sind ein Beweis dafür, dass die USA mit ihren Kriegsverbrechen ungeschoren davonkommen, indem sie während des Krieges Agent Orange als chemische Waffe einsetzten und einen irreparablen Verlust an Menschenleben verursacht haben. Diese schrecklichen Fotos müssen weite Verbreitung finden, um zu gewährleisten, dass solche Nazi-Kriegsverbrecher in Zukunft nicht mehr mit ihren Gräueltaten ungeschoren davonkommen:

#1. Ein zehnjähriges Mädchen, das ohne Arme geboren wurde, schreibt in sein Schulheft.

#2. Ein fünfjähriger Junge, der wegen einer Vergiftung durch Agent Orange blind und stumm geboren wurde, sitzt am verriegelten Fenster eines Waisenhauses.

#3. Le Van O., ein 14-jähriger Junge, der wegen der Auswirkungen von Agent Orange ohne Augen geboren wurde.

#4. Die 55-jährige Kan Lay hält ihren 14-jährigen Sohn in den Armen, der wegen Agent Orange mit schweren körperlichen Behinderungen geboren wurde.

#5. Tran Thi Nghien badet ihre behinderte Tochter, ein Opfer von Agent Orange, das nicht in der Lage ist, sich selbst zu baden.

#6. Lt. Kathleen Glover ermuntert ein vietnamesisches Waisenkind.

#7. Ein ohne Augen geborenes Kind liegt im Bett eines Waisenhauses, das sich um 125 Kinder kümmert, die wegen Agent Orange mit Behinderungen auf die Welt gekommen sind.

#8. Nguyen Xuan Minh, ein vierjähriges Kind, das wegen Agent Orange mit schweren Missbildungen geboren wurde.

#9. Nguyen The Hong Van, ein 13-jähriges Mädchen, das mit Hauterkrankungen und einer geistigen Behinderung geboren wurde. Es wuchs in der Nähe eines Ortes auf, wo die Armee Agent Orange gelagert hatte.

#10. Die Professorin Nguyen Thi Ngoc Phuong posiert für ein Foto mit den behinderten Kindern, um die sie sich kümmert. Jedes von ihnen wurde mit einem Gebrechen geboren, das durch Agent Orange verursacht wurde.

#11. Militärpersonal demonstriert, wie ein Agent Orange-Leck bewältigt wird, indem es sich offenbar zunehmend bewusst darüber war, wie gefährlich die Chemikalie, die es eingesetzt hat, wirklich ist.

#12. Ein Kind der dritten Generation eines Opfers durch Agent Orange. Trotz der Generationen, die zwischen ihm und dem Vietnamkrieg liegen, bekommt dieser Junge immer noch die Auswirkungen zu spüren und lebt in einem speziellen Dorf für Opfer von Agent Orange.

#13. Hoang Duc Mui, ein vietnamesischer Veteran, spricht während seines Besuchs in Friendship Village, dem Zufluchtsort für Opfer von Agent Orange in Hanoi, mit amerikanischen Veteranen.

#14. Ein Soldat versucht sich nach dem Besprühen des Landes in genau dem Wasser sauber zu waschen, bei dessen Verseuchung er mitgeholfen hatte.

#14. Ein Soldat versucht sich nach dem Besprühen des Landes in genau dem Wasser sauber zu waschen, bei dessen Verseuchung er mitgeholfen hatte.

#16. Unten helfen Soldaten dabei, den Dschungel mit Agent Orange zu besprühen, währenddessen ihre Haut eine gefährliche Dosis der Chemikalien abbekommt.

#17. Ein Hubschrauber versprüht Agent Orange.

#18. Eine Gruppe amerikanischer Flugzeuge fliegt über den Dschungel und setzt Chemikalien frei, die dazu gedacht sind, die Bäume unterhalb zum Absterben zu bringen.

#19. Ein Mann bettelt vor einer Kathedrale um Geld. Er wurde wegen Agent Orange mit missgebildeten Armen geboren, was es ihm nahezu unmöglich macht, Arbeit zu finden.

#20. Ein gewaltiger Stapel an 55-Gallonen-Fässern, die mit Agent Orange befüllt sind, wartet darauf, über dem vietnamesischen Volk versprüht zu werden.

#21. Vier Flugzeuge fliegen über Vietnam, während sie Chemikalien freisetzen.

#22. Eine Luftaufnahme verdeutlicht die Auswirkungen von Agent Orange. Das Land auf der linken Seite wurde im Gegensatz zur rechten Seite nicht besprüht.

#23. Ein Hubschrauber versprüht Agent Orange über vietnamesischem Farmland.

#24. Nicht alle Chemikalien wurden von oben her versprüht. Diese Soldaten besprühen Feldfrüchte vom Dach eines Fahrzeugs aus, während sie mit den Chemikalien gefährlich nahe in Berührung kommen.

Verweise:

Tretet unserer Facebook neuen Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren   
Loading...

2 Comments

  1. Das sind Bilder, die ich schon aus meiner Kindheit kenne. Grauenhafter geht es kaum noch – oder doch??? (siehe die Satanistin „KILLARY“ CLINTON!!!)

    Diese Fotos bleiben Fotos und diejenigen, die das angerichtet haben, bleiben weiterhin ungeschoren, weil man aus Angst ihre Namen nicht nennt!
    Wer hatte damals AGENT ORANGE befohlen? Es war war kein geringerer, als der spätere US-Außenminister HENRY KISSINGER! Dieser Massenmörder mit jüdischer Abkunft, der mit seiner Familie während der NS-Zeit Deutschland verließ, ist auch für den Mord verantwortlich, der 1973 am demokratisch gewählten Präsidenten der Republik Chile, Salvador Allende, begangen wurde!
    Dieser BILDERBERGER und Zionist, HENRY KISSINGER, dessen enger Freund übrigens EX-BRD-Kanzler HELMUT SCHMIDT(!!!) war, sagte an anderer Stelle: „Sie (die Deutschen) müssen verschwinden, da sie für uns zu intelligent sind“. Da stellt sich die Frage. WER ist „UNS“???
    Wenn der Seitenbetreiber diese Gräueltaten als „Nazi-Kriegsverbrechen“ deklariert, wirft er Äpfel und Birnen in einen Topf und verwirrt die Leser damit.
    „NAZI“ steht für „Nationalsozialist“ – man könnte aber auch „NationalZIONIST“ daraus lesen. Wenn er letzteres meint, pflichte ich ihm bei. Faktum: der Nationalsozialismus steht dem Zionismus ideologisch konträr gegenüber. Das Eine ist nicht das Andere.
    Da Kissinger als späterer Zionist vor dem Nationalsozialismus geflohen ist, kann er kein „Nazi“ sein. Somit sind diese Verbrechen an den Vietnamesen keine Naziverbrechen, sondern zionistische Verbrechen! (der Leser benutze seinen eigenen Verstand, um den Unterschied zu erkennen!)
    Wenn dann auch noch pauschalisiert wird, was die USA betreffen, so werfe ich ein: Es gibt die „alten“ USA des DEEP STATE und die „neuen“ USA der Trump-Regierung.
    Der amtierende Präsident ist gerade dabei, aufzuräumen und Individuen wir Kissinger, Clinton, Bush und Obama, militärgerichtlich zur Strecke zu bringen!
    Lassen wir ihm die Zeit dazu, denn dann könnte diesen armen Vietnamesen späte Gerechtigkeit widerfahren, nämlich das, was dieser Autor hier verlangt…

  2. Hier besteht der dringende Verdacht, dass ein Bibelvers zutrifft:

    Nicht gegen Menschen kämpfen wir, sondern gegen Teufel und Dämonen!

    Und tatsächlich sind viele hohe US-Eliten in seltsame Logen eingebunden – siehe Skull & Bones oder den legendären „Bohemian Grove“, bzw andere satanistische Clubs, wie man sie heute nennt!

    Die teuflischen Ereignisse in Vietnam rüttelten sogar die verschlafene UNO auf und diese verbot solches Teufelswerk mit der #ENMOD Konvention – und künstliche Erdbeben gleich mit. Weil jeder weiß, dass heute viele Länder massiv gegen ENMOD verstoßen, hört man in den Medien trotz Klima-Alarmismus und weltweitem #Wetterchaos/Wetterkrieg NICHTS dazu!

    Großmächte sind da relativ empathielos, setzen Urangranaten im IRAK ein, mit ähnlich schrecklichen Folgen und Mißbildungen – aber die NATO verballerte in Jugoslawien gleich 31000 Urangranaten mitten in Europa, nur aufgedeckt durch eine Initiative Gorbatschows. Wir erinnern: Die Grünen stimmten dem Krieg damals aus „humanitären Gründen“ zu. Siehe Parallelen zur „Massenmigration als Waffe“! Kelly M. Greenhill schrieb ein weltweit beachtetes Buch dazu!

    Mittlerweile hat das europaweite Projekt #CIRRUS in den kilometerlangen #Chemikalienstreifen am Himmel ein ganzes Bündel an Giftstoffen entdeckt, darunter Salpetersäure und Schwefelsäure! Auch hier: Wir fallen nicht gleich tot um, nehmen die Sauerei nicht ernst, obwohl heute viele Menschen über Jahre chronisch krank davon werden, bis es dann akut wird. Eine Lizenz zum Gelddrucken für die Pharmaindustrie! Welche Schadmentalitäten da am wüten sind, ahnen wir mittlerweile ganz gut, auch welche Ziele sie verfolgen. Auch hier eine Parallele zu einem Bibelvers: Die Täter treten gerne als „Retter“ und #Lichtgestalten auf!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*