Screenshot: taz Polizisten verhüllen einer Obdachlosen den Kopf

Mitte setzt auf Zucht und Ordnung

in Menschenrechte 1410 views

Die Stadtreinigung wirft die Habe von Obdachlosen weg, die Polizei steckt den Kopf einer Betroffenen in einen Sack: Ein Video dokumentiert den Einsatz.

Es ist ein Bild wie bei einer Entführung: Polizisten haben bei der Räumung eines Obdachlosencamps einer gefesselten Frau von hinten ein Tuch über den Kopf gezogen, es wie einen Sack zugeschnürt und sie so abgeführt. Der Vorfall ereignete sich am 9. Januar gegen 15 Uhr im Ulap-Park nahe des Hauptbahnhofs.

Unter den Bahngleisen war dort ein Lager von Obdachlosen entstanden. Das Bezirksamt Mitte erklärte, es habe ihnen die Räumung am 8. Januar angekündigt und sie aufgefordert, den Ort zu verlassen. Bis zum Einsatzbeginn am nächsten Tag seien alle Bewohner dem nachgekommen – bis auf eine Frau, gegen die ein Haftbefehl vorgelegen habe. Sie sei wegen „extrem aggressiven Verhaltens“ verhaftet worden. Bevor sie die sackartige Verhüllung übergezogen bekam, saß sie jedoch vollkommen ruhig auf einer Bank – das zeigen Videoaufnahmen.

 

Weiterlesen auf: taz.de

 

 

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren   
Loading...

3 Comments

    • Hallo Claus,
      bei wehrlosen deutschen Menschen geht die Söldner-Polizei immer gnadenlos und übertrieben Hart vor, aber bei den Fachkräfte-Musels bekommen die Muffesausen !
      Wenn die ihre Uniform ausgezogen haben sind auch nur einfache Deutsche, aber sobald die ihre Kluft anhaben, dann gehorchen die nur ihrem Herrchen (Politpack) !
      Das zeigt doch alleine schon davon das wir keine Gewaltenteilung mehr haben oder auch NIE hatten seit beginn der BRiD !!!
      Damals gab es noch Wachtmeister und die waren immer wirkliche Helfer und Freunde, aber diese Zeiten sind längst vorbei.
      Heute sind das nur uniformierte Bioroboter.

  1. Das ist reiner asozialer Terror was die da veranstalten, natürlich ist es einfach wehrlose Menschen BRUTAL zubehandeln !
    Bei den kriminellen Musels scheißen sich die Polizei-Söldnern in die Hose und können nur auf >Befehl< bei solche armen Menschen asozial handeln.
    Anstatt Hilfe anzubieten wird rücksichtslos Drangsaliert !
    Ich haße diese Drecksstadt Berlin, da wohnen überwiegend nur degenrierte, arrogante und überhebliche Minusmenschen.
    Mir tun nur die orgiginalen Berliner leid, die sind ja mittlerweile in der Unterzahl.
    Allerdings gibt es bei denen auch viele Gutmenschen die solche Zustände haben wollten !!!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*