Neu restauriertes Filmmaterial zeigt die Folgen der Anschläge des 11. September 2001

in Politik/Welt 60716 views

Alle Arten von Artikeln über neu veröffentlichte Aufnahmen vom 11.  September sind im Laufe der Zeit in Umlauf gekommen und haben sich teils rasend schnell verbreitet, aber dieser Artikel handelt eigentlich von „restauriertem“ Material (Video unten), das die meisten Leute in dieser Form noch nicht gesehen haben dürften.

Es ist der 17. Jahrestag der Anschläge vom 11. September, und jetzt hat ein Mann namens Mark LaGanga mit ziemlich klarem Audio- und Bildmaterial online etwa 600.000 Views und hunderte von Kommentaren gesammelt.

Einer der Kommentare lautet:

„Ich war 12, als dieses Filmmaterial aufgenommen wurde, und selbst ich erinnere mich nicht, dass in den Sendungen etwas in so hochauflösender Qualität zu sehen war. Das ist so viel mehr als ein nur eine Überarbeitung. Das ist atemberaubender Journalismus, und die Verbesserung ist nahezu unglaublich. Du kannst die grausame, erschreckende Atmosphäre von dem, was an diesem Morgen passiert ist, wirklich begreifen.“

Zum 15. Jahrestag des 11. September waren Dokumentarfilme veröffentlicht worden. Jetzt bei dieser ungeraden Zahl des 17. Jahrestages neigen die Menschen dazu, zu vergessen, dass dieser 11. September der Moment war, in dem all unsere Freiheiten zu sterben begannen.

Das Filmmaterial ist eigentlich etwas weniger als eine halbe Stunde lang. Die Person, die das Filmmaterial aufgenommen hat, arbeitete für CBS, und es zeigt mutige Menschen, die mit dem Rettungsdienst arbeiten und Menschen helfen wollten, obwohl sie nach dem Einsturz der Türme von krebserregendem Staub und Schutt bedeckt waren.

(Bildnachweis: Mark LaGanga/YouTube)

In den Aufnahmen können Sie sehen, wie Überlebende in Krankenwagen getrieben werden, die darauf warten, ihnen zu helfen. In anderen Szenen werden Menschen auf Tragen aus dem chaotischen Ereignis weggefahren.

Ein Retter, der verwirrend als jemand vom Secret Service bezeichnet wird, weist den Mann im Video an, aus den Trümmern herauszukommen. Er warnte ihn: „Ich finde, Du solltest da weggehen. Alle anderen sind schon weg. Ich habe gehört, dass die Spitze des Gebäudes heruntergefallen ist.“

Wussten Sie eigentlich, dass man immer noch dabei ist, die Opfer des 11. September zu identifizieren? Sie finden buchstäblich immer noch Körperteile der Menschen, die an diesem tragischen Tag ihr Leben verloren haben.

Beispielsweise wurde der damals 26jährige Scott Michael Johnson als Opfer des Anschlages identifiziert, weil man ein Stück seines Kieferknochens fand. Damals arbeitete das Opfer als Wertpapieranalyst für Keefe Bruyette and Woods, eine Investmentbank mit Büros im Turm des World Trade Centers.

(Bildnachweis: Mark LaGanga/YouTube)

Laut den Experten ist Johnson damit die 1.632. Person, die als Opfer der Anschläge des 11. September offiziell identifiziert ist.

Lad Bible sagt dazu:

„Es gibt immer noch etwa 1.100 Menschen, von denen man glaubt, dass sie nicht erfasst sind. Die Mannschaft der New Yorker Gerischtsmedizin arbeitet jetzt mit hochspezifischen DNA-Tests, um den Familien derer Gewissheit geben zu können, von denem man annimmt, dass sie seinerzeit getötet wurden.

Die Leitende Gerichtsmedizinerin Barbara Simpson sagte: „Im Jahr 2001 haben wir uns gegenüber den Familien der Opfer verpflichtet, alles zu tun, um ihre Angehörigen zu identifizieren.“

Werden sich die Leute in ein paar Jahren noch an diesen 11. September erinnern? Wollen die Machthabenden überhaupt, dass man sich daran erinnert?

Loading...

2 Comments

  1. „Werden sich die Leute in ein paar Jahren noch an diesen 11. September erinnern? Wollen die Machthabenden überhaupt, dass man sich daran erinnert?“

    Keine Sorge, dafür sorgen die Machthabenden schon, denn es ist ihr Grund um Krieg treiben zu können!

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

*