Anonymous veröffentlicht NASA-Dokumente, die etwas Unglaubliches beweisen…

in Geheimdienst 3720 views

Eine zu Anonymous gehörige Hackergruppe haben Informationen geleakt und behaupten, dass sie von NASA-Servern stammen. Die Dokumente sollen zeigen, dass ein umfangreiches Wetter-Manipulationsprogramm mit Drohnen existiert, das die Existenz von so genannten Chemtrails (Chemikalienstreifen oder Giftwolken) beweisen soll.

Loading...

Anonsec haben ein Dokument veröffentlicht, in dem sei detailliert über ihren Hack berichten und die NASA-Daten analysieren, die sie dabei abgegriffen haben.

Die Daten beinhalten Informationen über die Verbindung der NASA zur Erforschung von Wetter-Manipulation anhand des Protokolls von einem DC-8-Jetliner. Das Flugzeug war nach Maßgaben ihres Projektes namens “Alternative-Fuel Effects on Contrails and Cruise EmiSSions” unterwegs (etwa: Effekte von alternativen Kraftstoffen auf die Emission von Kondensstreifen und während der Reiseflugphase).

Trunews.com berichtet:

Anonsec Admin Dêfãult Vírüsa leakte die Informationen letzte Woche und gab sie an Mikael Thalen von I-n-f-o-w-a-r-s weiter, bevor sie am Sonntag der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Ebenfalls wurde am Sonntag ein 276 Gigabyte (GB) großes Datenpaket veröffentlicht, das 631 Flugzeug- und Radar-Videos, sowie 2.143 Flugprotokolle und die persönlichen Daten von 2.414 NASA-Mitarbeitern umfasste.

NASA-chemtrails-hack[1]

In ihrem Zine behaupten Anonsec, dass sie entdeckt wurden und den Zugriff auf die NASA-Server verloren hätten, nachdem sie die Flugroute einer Drohne, die 222,7 Millionen US-Dollar wert ist, über den Pazifik geändert hatten. Die Gruppe wollte die Global Hawk-Drohne entführen und in den Ozean abstürzen lassen.

NASA-Mitarbeiter haben den Informations-Leak bislang weder kommentiert noch bestätigt, dass er stattgefunden hat, aber die veröffentlichten Informationen über NASA-Mitarbeiter wurden als echt verifiziert. Außerdem wurde ein Drohnen-Flugprotokoll entdeckt, das mit Anonsecs Bericht übereinstimmt.

Loading...

NASA gehackt: geleakte Dokumente enthüllen eine Chemtrail-Operation

UPDATE: 1

In einem offiziellen Statement, das vom Pressesprecher der Hauptzentrale Allard Beutel veröffentlicht wurde, bestreitet die NASA die Behauptungen, die von der Hacker-Gruppe Anonsec aufgestellt wurden.

„Die Kontrolle über unser Global Hawk-Fluggerät war nicht beeinträchtigt“, sagte Beutel und fügte hinzu, dass laut der Weltraumagentur „kein Beweis vorlag, der auf einen angeblichen Hack der Daten hindeutete.“

Beutel kam auch zu der Schlussfolgerung, dass die geleakten Informationen bereits öffentlich waren; er sagte: „Wir als NASA streben an, dass unsere wissenschaftlichen Daten öffentlich verfügbar sind. Dazu gehören auch große Datensätze. So sind die besagten Informationen anscheinend abgerufen worden.“

Er schloss die Erklärung mit dem Versuch ab, die Nerven zu beruhigen, indem er das Fazit wiederholte: „Die NASA nimmt Cybersicherheit sehr ernst und wird weiterhin all diese Behauptungen gründlich untersuchen.“

 

 

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren Codex Humanus  
Loading...

1 Comment

  1. Naja, die Beweise fliegen jeden Tag am Himmel rum mit ihren Chemtrails !
    Da braucht man kein Experte sein um zusehen was da abgeht.
    Ich habe schon vergeblich versucht einige Menschen darauf hinzuweisen, aaaber leider wird man verspottet und als Blöd erklärt !!!
    Die Wahrheit ist für die meisten Menschen ein hartes Brot und bleiben lieber in ihrer aufgedrückten Lügen-Matrix.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*