Die Wirtschaft wächst, doch die Armut bleibt

in Finanzwelt/Menschenrechte/Welt/Wirtschaft 657 views

Die Armutsquote ist auch nach Jahren des Aufschwungs fast unverändert. Laut einer Studie bleibt Berlin ein Brennpunkt, ebenso das Ruhrgebiet.

Loading...

Die deutsche Wirtschaft ist über Jahre hinweg gewachsen – die Armut aber wird nicht weniger. Das ist das Ergebnis einer Studie der Bertelsmann-Stiftung. Der Anteil der Sozialleistungsempfänger an der Bevölkerung betrug demnach im Jahr 2016 bundesweit 10,1 Prozent.

Angesichts des ordentlichen Wachstums in den beiden folgenden Jahren könnte diese Armutsquote nun etwas geringer sein. Sie ist aber gegenüber den Jahren vor der Finanzkrise kaum gefallen: 2007 lag der Anteil der Sozialleistungsempfänger bei 10,5 Prozent, der höchste Wert lag 2005 bei 10,8 Prozent. Was letztlich bedeutet: Kaum bewegt von der wirtschaftlichen Konjunktur gibt es in Deutschland eine Sockelarmut – jeder Zehnte benötigt zur Unterstützung entweder das Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Grundsicherung im Alter.

Weiterlesen auf: tagesspiegel.de

 

Loading...

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*