Französischer TV Sender dabei erwischt, wie sie Fotos von Gelben Westen manipuliert haben

in Medien/Politik/Welt 8565 views

Alle Augen sind derzeit auf die monumentalen Proteste in Frankreich gerichtet, bei denen sogenannte ‘Gelb-Westen’-Dissidenten an den wohl größten Demonstrationen gegen die Regierung in letzter Zeit teilnehmen. Es geht dabei um eine Reihe globalistischer politischer Konzepte, wie beispielsweise erhebliche Steuererhöhungen auf Kraftstoff, die weitere verheerende Auswirkungen auf eine ohnehin schon rasch zerfallende französische Gesellschaft haben könnten.

Loading...

Um es klar zu sagen, geht es bei den Protesten nun auch um Pro-Nationalismus und Anti-Globalismus sowie um “Frexit” (den eventuellen Austritt Frankreichs aus der Europäischen Union). Sie lehnen auch die Propaganda der Massenmedien, die Verschuldung gegenüber der EU, die Sparpolitik im Allgemeinen und die schlecht konzipierte CO2-Steuer ab. ~Phillip J. Watt

Für die Befürworter der Globalisierung, die daran arbeiten, Europa weiter zu einem zentral geführten, multi-kulturellen Superstaat zu verschmelzen, ist der Einsatz sehr hoch. Massenmedien in westlichen Demokratien scheinen oft als Propaganda-Arm des Staates zu fungieren und helfen dabei, die öffentliche Wahrnehmung wichtiger gesellschaftlicher Ereignisse unter Kontrolle zu halten.

Vor kurzem sendete France TV 3 einen Beitrag über die laufenden Proteste der Gelben Westen, in dem schamlos das Protest-Schild eines französischen Dissidenten redigiert – um nicht zu sagen: verfälscht – ist. Das Schild lautete ursprünglich “Macron Dégage”, was übersetzt “Macron Treten Sie Zurück” bedeutet, ein entscheidendes Thema bei diesen Protesten. Dasselbe Foto wurde im französischen Fernsehen ausgestrahlt, wobei das Wort “Dégage” ausgeblendet war.

Hier ist das Originalfoto von Agence France Presse (AFP):

Und schauen Sie sich nun bitte die Version des Fotos an, die France TV 3 ausgestrahlt hat:

Abschließende Gedanken

Eine solche “Bearbeitung” hat einen tiefgreifenden Einfluss auf die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit, da sie die gesamte Bedeutung des Fotos verändert. Es scheint in der manipulierten Version so, als gäbe es große Gruppen von Menschen, die den bedrängten französischen Präsidenten Emmanuel Macron unterstützen, was tatsächlich nicht der im Originalfoto festgehaltenen Situation entspricht.

Die Auswirkungen auf die öffentliche Psyche mögen an sich nur subtil sein, aber wenn man den Ansturm der Medien, von denen sich 90% im Besitz von nur sechs Unternehmen befinden, hinzubedenkt, dann ist es leicht zu verstehen, wie die Massenmedien dazu beitragen, Zustimmung für die Oligarchie zu gewinnen. Aus eben diesem Grunde ändert sich die öffentliche Wahrnehmung zu bestimmten Themen häufig nur sehr langsam, weshalb die Menschen heute so krass gespalten sind, was soziale und politische Fragen angeht. Daher haben wir nun eine Welt, in der die dringlichsten Probleme wie Krieg, Staatsverschuldung oder massive Zerstörung der Umwelt durch Unternehmen, nicht mehr angemessen angegangen werden.

Loading...

Aber wir leben halt in einer befremdlichen Zeit. Es ist der erste globale Informationskrieg. Achten Sie auch darauf?

Verweise:

 

Verwandte Artikel:

Sieg der Gelbwesten: Eine historische Bewegung

Proteste weiten sich auf Belgien und Niederlande aus

Erster Erfolg der „Gelbe Westen“ Proteste in Frankreich: Ölriese Total beschwert sich über leere Tankstellen

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*