Gelb-Westen planen landesweiten Ansturm auf Banken, um franz. Bankensystem zum Zusammenbruch zu bringen

in Politik/Welt 2930 views

Laut Innenminister Christophe Castaner haben Aktivisten der Gilets-Jaunes-Bewegung (“Gelbe-Westen”) fast 60% des Radarkameranetzes in ganz Frankreich zerstört, so BBC.

Loading...

Hugh Schofield von BBC sagte in Paris, Beweise für diesen Vandalismus seien für jeden, der durch Frankreich fährt, sichtbar, da viele Geschwindigkeitsüberwachungskameras nun mit Farbe oder schwarzem Klebeband überzogen sind, um ihre Funktion zu behindern.

Das Ausmaß des Schadens, das mittlerweile vermutlich mehr als die Hälfte aller 3.200 Radarkameras im Netzwerk des Landes betrifft, war bis zu der Erklärung von Minister Castaner am Donnerstag unbekannt.

Er sagte, die Geräte seien von Mitgliedern der Protestbewegung “neutralisiert, angegriffen oder zerstört worden”. – BBC

 

In Frankreich sind Tempolimits zu einem hitzig diskutierten Thema geworden, nachdem die Regierung von Präsident Macron Anfang letzten Jahres das Limit auf vielen Straßen von 90 km/h auf 80 km/h gesenkt hatte.

Demonstranten der Gelb-Westen haben sich über eine Erhöhung der Kraftstoffsteuern geärgert, beklagen sich auch über die steigenden Kosten für den Pendelverkehr für diejenigen, die es sich nicht leisten können, in der Nähe der städtischen Zentren zu leben, in denen sie arbeiten – wobei sie sich auch gegen Blitzer und gebührenpflichtige Straßen wenden.

Ansturm auf die Banken?

Während die Bewegung der Gelb-Westen mit gewalttätigen Auseinandersetzungen mit der französischen Polizei auf die Straße gegangen ist, rufen Aktivisten der Bewegung französische Demonstranten nun auf, ihre Bankkonten durch masenhafte Gekdabhebungen zu leeren, um einen Ansturm auf die Banken zu starten – was ein Protestierender namens Maxime Nicolle als “Steuereintreiber-Referendum” bezeichnet.

„Wir werden unser Brot zurückbekommen… Sie verdienen Geld mit unserem Teig, und wir haben es satt “, sagte Nicolle in einer Videobotschaft, wie Associated Press berichtet.

Die Anhänger der Bewegung hoffen erklärtermaßen, dass die Bankenaktion die französische Regierung zwingen wird, ihre Forderungen zu befolgen, und vor allem den Bürgern das Recht eingeräumt wird, neue Gesetze vorzuschlagen und über sie abzustimmen. –Associated Press

Und während die empörten Gelb-Westen ihre Proteste fortsetzen, versucht die Macron-Regierung die Anti-Regierungsbewegung mit einer Reihe wirtschaftlicher Maßnahmen zu beruhigen, die sich bisher indes als unwirksam erwiesen haben.

Premierminister Edouard Philippe gab am Mittwoch Einzelheiten einer “großen Debatte” bekannt, welche die Regierung nächste Woche in allen Regionen Frankreichs beginnen werde.

“Wir möchten, dass sie intensiv, unparteiisch und fruchtbar ist”, sagte Philippe.

Loading...

Die Debatten werden sich auf vier Hauptthemen konzentrieren: Klimawandel, demokratische Fragen, Steuern und öffentliche Dienstleistungen, sagte der Premierminister. Jeder kann eine lokale Veranstaltung vorschlagen, und eine Internetplattform wird jeweils einen weiteren Ort für Diskussionen bereitstellen, sagte er.

Präsident Emmanuel Macron hatte die Debatte als einen Weg der Regierung vorgeschlagen, die zentralen Beschwerden der Bewegung anzuhören und auf sie zu antworten.

Macron kündigte außerdem Maßnahmen zur Steigerung der Kaufkraft der französischen Haushalte im Gesamtwert von 10 Milliarden Euro an. – Associated Press

 

Rund 200 Demonstranten der Gelb-Westen – darunter auch Gewerkschaftsmitglieder – versammelten sich Anfang der Woche im Pariser Vorort Creteil, als Macron eine Handballanlage besuchte, die in ein Handballgymnasium umgewandelt wurde (in was??).

Die Polizei setzte Tränengas ein, um wütende Demonstranten vom Staatspräsidenten fernzuhalten.

 

Verwandte Artikel:

Frankreich will alle Proteste verbieten, um im Kampf gegen die Gelb-Westen durchzugreifen

„Armee unterwegs nach Paris“ – Videos und Fotos von Militär- und Panzerfahrzeugen kursieren im Netz

Verweis:

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*