Italienischer Schauspieler mit Corona-toter Schwester in Wohnung eingesperrt

in Gesundheit/Welt 1534 views

Der aus der italienischen Mafia-Serie “Gomorrha” bekannte italienische Schauspieler hat auf Facebook ein Video veröffentlicht, in dem er seiner Trauer und seiner Wut Luft macht.

Loading...

In dem Video ist seine tote Schwester Teresa (†47) zu sehen, die offenbar am Coronavirus gestorben ist. Sie sei am Tag zuvor gestorben, sagt Francese. Sie sei eine Risikopatientin gewesen, denn sie habe unter Epilepsie gelitten. «Ich habe meine Schwester hier im Bett. Tot. Ich weiss nicht, was ich tun soll. Ich kann ihr nicht die Ehre erweisen, die sie verdient hätte.»

Regierung ist “unfähig”

Die Rettungskräfte, die auf seinen Hilferuf ausgerückt seien, hätten beim ersten mal keinen Coronatest dabei gehabt. Auch seine erste Hilfe hätte nichts mehr genützt.

Er bezeichnet die Behörden als «unfähig». – Screenshot Youtube

Der Mann ist nun mit seiner toten Schwester in der Wohnung eingesperrt und wartet auf eine Antwort von Seiten der Behörden. Er fühlt sich im Stich gelassen. «Ich habe alle möglichen Institutionen kontaktiert», sagt er im Video. Die Regierung bezeichnet er als «unfähig».

Einige Stunden später veröffentlicht Francese ein weiteres Video. Dort wird deutlich, seine Schwester wurde positiv auf das Coronavirus getestet.

Coronavirus: Das ist die aktuelle Lage auf der Welt

109 Länder und Hoheitsgebiete auf der Welt sind vom Coronavirus betroffen. Eine Übersicht.

  • Insgesamt wurden global über 110’000 Fälle gemeldet. Es gibt bislang mehr als 3800 Tote.
  • 62’302 Menschen sind wieder gesund. Möglicherweise kann man sich mehrfach anstecken.

Das Coronavirus hält wie Welt weiter in seinem Bann. Mit aktuell (9. März, 12 Uhr) 312Fällen liegt die Schweiz absoluten Zahlen in den Top 10 der am stärksten betroffenen Ländern. An der Spitze liegt nach wie vor China mit 80’738 Fällen. Insgesamt wurden bis zum jetzigen Zeitpunkt global 110’098 Fälle gemeldet. 3831 Menschen sind am Coronavirus gestorben. Die Dunkelziffer dürfte insbesondere bei den Infektionen hoch sein.

Aktueller Stand global (9. März, 8 Uhr)

  1. China, 80’738 Infizierte, 3120 Tote
  2. Südkorea, 7382 Infizierte, 53 Tote
  3. Italien, 7375 Infizierte, 366 Tote
  4. Iran, 6566 Infizierte, 194 Tote
  5. Frankreich, 1209 Infizierte, 19 Tote
  6. Deutschland, 1040 Infizierte, 0 Tote
  7. Spanien, 674 Infizierte, 17 Tote
  8. USA, 554 Infizierte, 22 Tote
  9. Japan, 502 Infizierte, 7 Toter
  10. Schweiz, 312 Infizierte, 2 Tote

Über 62302 Infizierte wieder gesund

Viele der ursprünglich Infizierten erholten sich in der Zwischenzeit wieder. Die Anzahl der geheilten Corona-Patienten beträgt aktuell (9. März, 8 Uhr) 62’302 Personen. Gemäss ersten Erkenntnissen sind Mehrfach-Ansteckungen mit dem Coronavirus nicht auszuschliessen.

Ein medizinischer Mitarbeiter wird von einem Kollegen desinfiziert. Foto: Hao Yuan/XinHua/dpa – dpa-infocom GmbH

Rest der Welt holt zu China auf

Die globale Verbreitung wird durch geografische Nähe von Ländern zueinander und durch den internationalen Flugverkehr begünstigt. Die meisten Fälle von Covid-19 traten in der chinesischen Provinz Hubei und im restlichen Festland-China auf.

Zeitverzögert erleben derzeit andere Länder auf der Welt einen ähnlich rasanten Anstieg der Infektionen wie China vor eineinhalb Monaten. China gelang es allerdings mit restriktiven Massnahmen und der Abriegelung mehrerer hundert Millionen Menschen, die Infektionskurve abflachen zu lassen.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*