Merkel will Wirtschaftsflüchtlingen aus Afrika legale Wege nach Europa eröffnen

in Geopolitik/Politik 856 views

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für eine vierte Amtszeit legale Einwanderung aus Afrika in Aussicht gestellt. “Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir mit afrikanischen Ländern Kontingente vereinbaren, wonach eine bestimmte Anzahl von Menschen hier studieren oder arbeiten kann”, sagte die CDU-Chefin der “taz” vom Dienstag.

Loading...

Dies würde Anreize für legale Wege schaffen. “Nur zu sagen, Illegalität geht nicht und gar nichts anzubieten, ist falsch.” In dem Interview unterscheidet die Kanzlerin zwischen Flüchtlingen und Einwanderern aus wirtschaftlichen Gründen. “Flüchtlingen, die nach Deutschland gekommen sind, müssen wir Schutz vor Krieg und politischer Verfolgung gewähren.

Bei Menschen, die zu uns aus wirtschaftlichen Gründen kommen wollen, geht es natürlich darum, dass diejenigen kommen, die wir brauchen, Pflegekräfte beispielsweise.”

Eine Einwanderung für ein Studium oder eine Arbeitsmöglichkeit sei auch im Interesse der Migranten und eröffne neue Chancen. Merkel sagte, es gebe zwar bereits Mechanismen von Einwanderung außerhalb des Asylrechts, etwa die Blue Card. “Zum Teil haben wir aber auch noch eher komplizierte Prozeduren.”

Weiterlesen auf: focus.de

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

2 Comments

  1. Viel Spass mit den neuen Fachkräften: Jedes Jahr wandert eine Kleinstadt wie Würzburg aus. Immer mehr Deutsche kehren ihrem Land den Rücken. Meist sind es hochqualifizierte Fachkräfte. Wie soll das enden?

    Vor allem in der bürgerlichen Elite greift die Auswanderung inzwischen tief in jede Familie ein. Noch hofft man, dass möglichst viele wieder zurückkehren. Doch insgesamt verbreitet sich eine Ahnung, dass etwas faul ist im Staate. In Universitäten wird offen vom „Exodus der Klugen“, von „Braindrain“ und „Massenflucht“ geredet. Rund 165.000 waren es 2018. 180.000 dürften es in diesem Jahr werden. Seit 2001 sind knapp eine Million Bundesbürger ins Ausland gegangen !

  2. Dieses Interview ist fast zwei Jahre alt und mittlerweile dürfte feststehen, dass es keine vierte Amtszeit für Merkel geben wird.
    Mehr noch … Vor wenigen Tagen sagte sie, gesehen auf Phönix, dass sie nach der nächsten BT-Wahl auch für kein anderes Amt, weder in Dtl., noch in der EU, zur Verfügung stehen wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*