Nur Haut und Knochen: Zwölfjährige, die zehn Kilogramm wiegt, als Schreckensbild des Jemenkriegs

in Geopolitik/Gesundheit/Politik/Welt 482 views

Hunderttausende von Kindern leiden im Jemen aufgrund des andauernden Konflikts unter einer Hungersnot. Am Sonntag wurde in einer Klinik in der jemenitischen Stadt Hajjah die Zwölfjährige Fatima Qoba gefilmt, die aufgrund schwerer Unterernährung nur zehn Kilogramm wiegt.

Ihre Schwester zeigte sich besorgt über ihre jüngere Schwester und erzählte: “Wir leben unter einem Baum. Ich weiß nicht, ob wir uns um sie kümmern können oder ob sie wegen der harten Bedingungen, unter denen wir leiden, unterernährt bleibt. Wir haben nichts, womit wir sie ernähren könnten.”

Der Leiter der Hajjah-Klinik, Makiah al-Aslami, erklärte, dass das Mädchen “aufgrund des harten Lebens ihrer Familie nur noch Haut und Knochen” sei. Die Familie seien “Vertriebene aus dem Gebiet von Al-Sha’ab, die nicht mit Unterkunft, Nahrung oder Medikamenten versorgt werden.”

Aslami betonte, dass sie mehr Unterernährungsfälle bei Kindern erwartet, wobei vor allem schwangere Frauen an akuter Unterernährung leiden.

Im Jemen findet eine humanitäre Katastrophe statt, bei der Millionen nach jahrelangem Krieg zwischen einer von Saudi-Arabien geführten Koalition und den Houthis unter Hunger und Krankheiten leiden.

Für deutsche Untertitel bitte die Untertitelfunktion einschalten

Quelle: rt.com

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*