Schauspieler Liam Neeson schließt sich Aufruf an den Papst an, um die Wahrheit über 800 von irischen Nonnen vergrabene Babyleichen herauszufinden

in Kriminalität/Menschenrechte/Welt 516 views

Der zuständige irische Minister erklärte, dass die Katholische Kirche für ihre Verantwortung hinsichtlich dieses beschämenden Kapitels Wiedergutmachung leisten werde.

Loading...

Überreste von Babys und Jugendlichen waren in einem Massengrab gefunden worden, das man in einer katholischen Einrichtung entdeckt hatte. Experten zufolge wurden dort mehr als 700 Menschen getötet.

Die Ausgrabung fand in Tuam, County Galway, an einem Ort statt, der ursprünglich im Besitz des damaligen Heims für Mütter und Babys namens ‘Bon Secours Mother & Baby Home’ war. Die Behörden fanden dort eine große unterirdische Struktur mit 20 Abschnitten, die eine riesige Anzahl von Leichen enthält.

Bildquelle: Google Image – Frontansicht des Bon Secours Mother and Baby Home

Das Team, das an diesem Fall mitarbeitete, erklärte, dass nach einer Untersuchung der Knochen einiger ausgewählter Leichen festgestellt wurde, dass die Verstorbenen zwischen 30 Wochen und 3 Jahren alte Kinder waren. Dies führte zu der weiteren Entdeckung, dass die meisten dieser Verbrechen in den 1950er Jahren stattfanden, als diese Organisation fast in jeder Grafschaft in Irland ein ähnliches Heim betrieb.

Das Bon Secours Mother & Baby Home hatte 1961 den Betrieb eingestellt.

Bildquelle: NZHerald – Maggie O’Connor wurde mit 18 Jahren vergewaltigt und bekam 1942 ein Kind, das die Nonnen von Bon Secours von ihr nahmen. Ihr Baby ist eines von den vielen, die in Tuam ums Leben kamen.

Wie der Name vermuten lässt, leiteten die Bon Secours Nonnen das Haus. Wenn man Bon Secours vom Französischen übersetzt, heißt es so viel wie ‘Wertvolle Unterstützung’ und klingt im Lichte der aufgedeckten Geschehnisse fast schon sarkastisch. Bon Secours ist eine katholische Nonnen-Ordensgemeinschaft. In den Heimen hatten sie unehelich schwangere Frauen aufgenommen.

Die Babys hatten sie dann nach der Geburt von ihren Müttern getrennt und in einem separaten Bereich aufgezogen, bis sie adoptiert werden konnten.

Ein Aufruf an den Papst

Bei seinem Besuch in Irland im vergangenen Jahr hat der Papst eine Messe abgehalten, bei der sich mehr als 400.000 Gläubige im Phoenix Park in Dublin versammelten.

Viele Protestierende erinnerten gemeinsam mit Katherine Zappone, der Ministerin für Kinder und Jugend, den Papst an die unvorstellbaren Grausamkeiten, die seine Kirche begangen hat.

Bildquelle: NZHerald – Papst Franziskus grüßt während seiner Fahrt durch Dublin die Öffentlichkeit

Forderungen wurden laut, dass die katholische Kirche das Gelände um das Gebäude des ehemaligen Heims in Tuam forensisch exhumieren lassen solle.

„Ich hoffe, dass die Kirche für ihren Teil dieses beschämenden Kapitels Wiedergutmachung leistet“, schrieb Ministerin Zappone in einem Brief an den Papst.

Loading...

Sie fügt hinzu: „Wir können nicht ändern, was mit ihnen passiert ist. Den Kleinen, deren Überreste sich in einem Abwassersystem befinden, schulden wir Würde im Tod. Ihren Müttern, Geschwistern und Familien müssen wir etwas Ruhe verschaffen.

Bildquelle: NZHerald – An einem Zaun auf der Sean McDermott Street in Dublin hängen Babyschuhe zum Gedenken an die Kinder, die im Heim Bon Secours in Tuam gestorben sind

Es ist meine feste Überzeugung, dass die Kirche angesichts ihres Anteils in diesem beschämenden Kapitel der jüngeren irischen Geschichte eine praktische Rolle bei der Bewältigung des Schmerzes und Verletzung spielen muss.  Ich bin der Meinung, dass die Kirche einen wesentlichen Beitrag zu den Kosten der von der Regierung zu beschließenden Option leisten sollte.  Dies sollte freiwillig, bedingungslos und rasch erfolgen. Das ist das Mindeste, um Reue zu zeigen.“

Ein Akt der Verantwortung

Zahlreichen Berichten zufolge versucht der Star von Schindlers Liste, der irische Schauspieler Liam Neeson, das Projekt zur Aufklärung des Falls der Tuam-Babys voranzutreiben.

Bildquelle: Google Image – Irlands Präsident Michael D. Higgins zeichnet Liam Neeson mit dem Verdienstorden für Hervorragende Leistungen aus

Neeson verwendet sich dafür, dass die Opfer exhumiert und identifiziert werden sollten.

Viele Menschen versammelten sich an dem Ort, an dem sich einst das Heim befand, und hielten die Namen all der Kinder hoch, welche damals dort getötet wurden. Dieser Akt der Tapferkeit inspirierte den Schauspieler zu einem Filmprojekt über die Verbrechen, die von denjenigen begangen wurden, die von Gläubigen um Gebete und Anleitung ersucht werden.

Verwandte Artikel:

Historikerin entdeckt Hinweis auf menschliche Überreste von über 800 Babys in Massengrab eines katholischen Entbindungsheims in Irland

Historikerin entdeckt Hinweis auf menschliche Überreste von über 800 Babys in Massengrab eines katholischen Entbindungsheims in Irland

Hunderte kleine Leichen im Abwasserschacht

 

Verweise:

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren Codex Humanus  
Loading...

1 Comment

  1. Das die röm. kath. Kirche durch die Jahrhunderte eine Dreckspur von Verbrechen übelster Art zieht, scheint die meisten ihrer Anhänger nicht all zu sehr zu stören. Dass sie sich damals wie auch heute selbst noch als die einzig wahre und seelig machende Kirche bezeichnet, stört dabei am allerwenigsten.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*