“Sie haben mich vergiftet” – Erfinder eines Wasserbrennstoffzellen-Autoantriebs nach Restaurantbesuch gestorben

in Kriminalität/Technologie/Welt 6479 views

Stan, der Erfinder des wasserbetriebenen Autos erklärte noch kurz vor seinem Tod auf dem Parkplatz des Restaurants, dass er vergiftet worden sei.

Loading...

“Wir haben kürzlich eine wissenschaftliche Delegation mitgenommen, um Stans Arbeit zu begutachten…. und kamen zurück und sagten, dies sei eine der wichtigsten Erfindungen des Jahrhunderts.” – Leonard Holihan Advanced Energy Research Institute (Quelle)

Beinahe täglich wird die Welt auf Technologien aufmerksam, die das Potenzial haben, den unnötigen Schaden zu stoppen, den wir weiterhin mit fossilen Brennstoffen anrichten. Wir haben jahrelang darüber gesprochen und unsere Lebensweise so verändert, dass sie besser mit dem Planeten und seinen natürlichen Systemen harmoniert. Wir sprechen hier nicht von Solar- oder Windenergie (obwohl großartig), sondern von sauberer und umweltfreundlicher Technologie, welche Technologien zur Verbrennung fossiler Brennstoffe im Vergleich unterlegen und überholt macht.

Eine dieser “neuen“ Technologien ist ein mit Wasser betriebenes Auto, das bereits mehrfach vorgestellt wurde. Es ist ein Automobil, das seine Energie direkt aus Wasser, und zwar nur aus Wasser, bezieht. Es ist nicht besonders schwer, zu erkennen, warum es nicht für die Massen zugänglich ist. Ein wasserbetriebener Motor würde einen großen Teil der fossilen Kraftstoffindustrie ruinieren und die Art und Weise verändern, wie diese Unternehmen ihre Geschäfte miteinander betreiben. Die Öl- und Gaskonzerne bringen jedes Jahr zusammen Billionen von Dollar ein. Erfindungen wie diese sind eine direkte Bedrohung für die Branche.

 

Japanisches Unternehmen stellt wasserbetriebenes Auto vor

Eine japanische Firma namens Genepax hatte 2008 in Osaka, Japan, ihr wasserbetriebenes Auto vorgestellt. Es spielt keine Rolle, ob es sich um Leitungswasser, abgefülltes Wasser oder Meereswasser handelt. Jede Art von Wasser kann dieses Auto zum Laufen bringen. Ein Energieerzeuger spaltet die Wassermoleküle zur Erzeugung von Wasserstoff und treibt damit das Auto an. Sie verwenden eine Membranelektrodenanordnung (MEA), um den Wasserstoff durch eine chemische Reaktion vom Sauerstoff zu trennen. Die Zelle benötigt lediglich Wasser und Luft, so dass kein Wasserstoffreformer und kein Hochdruckwasserstofftank erforderlich sind.

Das ist keine Verschwörung! Die Realität dieses Geräts wurde von Patentämtern auf der ganzen Welt bestätigt. Um ein japanisches Patent zu suchen, müssen Sie die Industrial Property Digital Library (IPDL) [Digitale Bibliothek für Gewerbliche Schutzrechte] durchgehen. Diese Organisation stellt der Abteilung für Geistiges Eigentum des japanischen Patentamts Patente zur Verfügung. Die IDPL enthält über 60 Millionen Dokumente und ihre diesbezüglichen Informationen, wie sie seit Ende des 19. Jahrhunderts veröffentlicht wurden. Die Tatsache, dass diese sogar zum Patent angemeldet sind, sagt viel aus.

Klicken Sie HIER, um das Patent für das Wasserenergiesystem anzuzeigen. Sie können die Digitale Bibliothek auch selbst besuchen und eine “PAJ”-Suche durchführen. Geben Sie dazu die Veröffentlichungsnummer **2006-244714** ein. Dokumente, die beim Europäischen Patentamt hinterlegt sind, können Sie HIER einsehen. Reuters hat ebenfalls einen kurzen Bericht über das Fahrzeug erstellt, wie Sie im Video unten sehen können.

Was ist mit Genepax passiert? Ungefähr ein Jahr nach der Vorstellung seines Systems wurde das Unternehmen geschlossen. Sie haben aufgehört, ihr System zu zeigen und dafür zu werben. Die einzige Erklärung war ein Mangel an Geldmitteln.

 

Stanley Meyer’s Wasserbrennstoffzelle

Genepax ist nicht die einzige Gruppe, die demonstriert hat, dass wir Wasser in Wasserstoff umwandeln und damit Autos antreiben können. Stanley Allen Meyer ist ein weiterer Erfinder eines wassergetriebenen Autos, dem wenig Aufmerksamkeit geschenkt wurde, wenn es darum ging, die Nachrichten der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Heute ist es eine ziemlich bekannte Geschichte, die auf das Massenbewusstsein zurückzuführen ist, das sich darüber gebildet hat. Stans Erfindung wurde seinerzeit sehr knapp von einem lokalen Nachrichtensender in Ohio, USA, aufgegriffen. Sie können sein Patent HIER einsehen, es beschreibt auch den gesamten Prozess.

Hier ist ein weiterer kurzer Clip von Stan, wie er seine Technologie demonstriert. Wasser enthält bekanntlich viel Wasserstoff, der eine sehr effiziente Art von Kraftstoff ist. Die Umwandlung von Wasser in Wasserstoff ist zu 100 Prozent sauber!

Loading...

Also, was ist mit Stanley Meyer passiert? Er wurde von potenziellen Investoren verklagt, und es wurde entschieden dass sein System nichts Revolutionäres sei und einfach den Prozess der Elektrolyse anwende. Seine Aussagen wurden als betrügerisch eingestuft, und seine Technologie wurde von einer Reihe von Investoren, dem US-Energieministerium und dem US-Verteidigungsministerium, untersucht. Die Anmeldung zum Patent war anhängig, als Stan Meyer 1998 plötzlich starb, nachdem er in einem Restaurant zu Abend gegessen hatte. Viele, die ihm nahe stehen, einschließlich seines Zwillingsbruders, glauben, Stan sei gezielt vergiftet worden. Stan selbst sagte noch, kurz bevor er auf dem Parkplatz des Restaurants starb, man habe ihn vergiftet.

Seinem Bruder Stephen zufolge “trank er einen Schluck Preiselbeersaft. Dann fasste er sich an den Nacken, rannte aus der Tür, fiel auf die Knie und erbrach sich heftig.“

“Ich rannte nach draußen und fragte ihn: ‘Was ist los? ‘ ”, so erinnerte sich sein Bruder, Stephen Meyer. “Er sagte: ‘Sie haben mich vergiftet.’ Das war seine Erklärung im Sterben.“ (Quelle)

Nachstehend finden Sie eine vollständige Erklärung von Stan zur Funktionsweise der Technologie.

 

Die Verwendung von Wasser als Kraftstoff

Wasser ist die perfekte Kraftstoffquelle. Es besteht aus zwei Wasserstoffatomen und einem Sauerstoffatom. Wenn das Wassermolekül in seine zwei Atome zerlegt und als Brennstoff oxidiert wird, entspricht dies einer Energie, die zweieinhalbmal so stark ist wie die von Benzin. Das Nebenprodukt der Verbrennung ist völlig umweltfreundlicher Wasserdampf, der das Wasser in die Atmosphäre zurückführt. Das verwendete Verfahren ist als Elektrolyse bekannt, bei der Elemente eines Stoffes mittels Durchleiten von elektrischem Strom getrennt werden. Verschiedene Techniken zur Spaltung von Wasser sind in Patenten zur Wasseraufspaltung auf der ganzen Welt veröffentlicht worden.

Vor nicht allzu langer Zeit haben Forscher von Virginia Tech Wasserstoff aus Wasser gewonnen. Sie hatten entdeckt, dass die in Xylose gespeicherte Energie ebenfalls  Wassermoleküle spaltet und hochreinen Wasserstoff liefert. Es gibt mehrere Beispiele für die Erzeugung von Wasserstoff durch Spaltung des Wassermoleküls.

Eine weitere bestehende Technologie, die diese gesamte Branche ersetzen kann, ist das Free Energy Device [System für Kostenlose Energie]. Allein die Einführung dieser beiden Technologien würde eine der größten technologischen Veränderungen in der Geschichte der Menschheit bewirken. Dieselbe Gruppe von Leuten, denen die großen Ölfirmen gehören, besitzen auch die Massenmedien. Es ist also nicht verwunderlich, dass wir von diesen Technologien nichts hören. Wissenschaftler sind schon ermordet, Labore niedergebrannt und Prototypen mitgenommen worden.

Alternative Technologien sind großartig und haben offensichtlich enorme Auswirkungen. Wir müssen uns stets vor Augen halten, dass die Menschheit nicht aus der gleichen Bewusstseinsebene heraus etwas Neues erschaffen kann, die dieses System überhaupt erst hervorgebracht hat. Eine Veränderung für den Planeten Erde geht vielmehr mit der Veränderung des Bewusstseins einher, die immer mehr Menschen täglich erleben. Der Schlüssel, um vorwärts zu kommen und in ein neues Konzept einzusteigen, ist einfach, es ist die Hingabe. Mit Hingabe hätten wir diese Technologien bereits implementiert. Aufgrund von Gier, Hass, Angst und Ego bleiben sie unterdrückt, aber nur zunächst.

Hoffentlich inspiriert dieser Artikel mehr Menschen dazu, ihre Forschung über wassergetriebene Autos voranzutreiben. Es gibt mehrere Geschichten mit jeweils sehr ähnlichem Ausgang für diejenigen, welche diese bahnbrechende Technologie vorgestellt haben. Warum sprechen wir weiterhin über Veränderungen, wenn wir bereits über die Technologien zur Umsetzung von Veränderungen verfügen? Ein Grund dafür ist, dass die große Mehrheit der Menschen diese alternativen Technologien noch nicht kennt. Sie werden nicht vermarktet, publik gemacht oder sonderlich beachtet. Es fällt schwer, zu akzeptieren sein, dass es Menschen auf dem Planeten gibt, die sich tatsächlich mit der systematischen Unterdrückung solcher Informationen befassen, aber leider ist dies die Realität. Wir leben im Zeitalter der Transparenz, in dem in vielen von uns Gedanken und Ideen erweckt werden, von denen wir nie gedacht hätten, dass wir jemals darüber nachsinnen würden. In bestimmten Fällen kann die Aufdeckung dieser Technologien Sie Ihr Leben kosten, so viel Widerstand gibt es dagegen – vorerst. Wenn eine neue Technologie so offensichtlich klar wird, sind die Auswirkungen weitreichend und können zur Bedrohung zahlreicher Unternehmensinteressen führen.

 

Verwandter Artikel:

Erfinder stirbt auf mysteriöse Weise nach dem Erfinden eines Gerätes, mit dem jedes Auto 2.3l/100km erreichen könnte

Verweis:

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*