Chirurgen bei Fettabsaugung (Archivfoto)

Spahn will Fettabsaugen zur Kassenleistung machen

in Gesundheit/Welt 557 views

Therapeutischer Nutzen nicht nachgewiesen – mit diesem Argument lehnen Krankenkassen es ab, das Absaugen von Körperfett zu bezahlen. Der Gesundheitsminister will ihnen die Entscheidung darüber abnehmen.

Loading...

Die gesetzlichen Krankenkassen sollen nach dem Willen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) künftig das Absaugen von Körperfett bezahlen. “Bis zu drei Millionen Frauen mit krankhaften Fettverteilungsstörungen leiden täglich darunter, dass die Krankenkassen ihre Therapie nach einem Gerichtsurteil nicht bezahlen”, sagte Spahn der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung”. “Ihnen wollen wir schnell und unbürokratisch helfen.”

Loading...

Die Kassen weigern sich, diese “Liposuktion zur Behandlung des Lipödems” zu bezahlen, weil “der Nutzen noch nicht hinreichend belegt” sei. Mit einem Ergänzungsantrag zum derzeit im Bundestag beratenen Terminservice- und Versorgungsgesetz (TVSG) will Spahn sein Ministerium grundsätzlich ermächtigen, allein und ohne Zustimmung des Bundesrates darüber zu entscheiden, welche Untersuchungs- und Behandlungsmethoden die Kassen bezahlen müssen. Bisher entscheidet die Selbstverwaltung der Ärzte, Krankenhäuser und Kassen darüber.

Weiterlesen auf: spiegel.de

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren

Loading...

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*