imago stock&people

Strom-Anbieter erhöht Grundpreis um 360 Prozent – was Sie gegen Abzocke tun können

in Wirtschaft 2116 views

Die Strompreise explodieren, noch nie mussten Deutsche so viel bezahlen wie derzeit. Um zu sparen, müssen Sie einige Kniffe kennen. Der Wächter schildert Ihnen einen besonderen Fall und sagt, wie Sie darauf reagieren können.

Loading...

Strom wird zum Luxusgut. Im bundesweiten Durchschnitt kostet eine Kilowattstunde Strom derzeit 29,42 Cent, teilte das Vergleichs- und Vermittlungsportal Verivox Anfang April in Heidelberg mit. So viel mussten Privathaushalte noch nie bezahlen.

Etwas verwunderlich ist daher, dass Ende November 2018 immer noch knapp 28 Prozent der Bürger Strom vom Grundversorger bezogen. Wenn der Strom ohnehin immer teurer wird, sollten Haushalte eigentlich versuchen, einen günstigen Tarif zu finden. Vergleichsportale gibt es genug.

JETZT GELD SPAREN UND MIT CHECK24 KOSTENLOS VERGLEICHEN:

Worauf bei einem Wechsel zu achten ist

Eines vorweg: Sollte der gewählte Anbieter insolvent gehen, springt automatisch der Grundversorger ein. Keiner muss Angst haben, dass bei ihm die Lichter ausgehen. Schwieriger wird es, wenn Vorkasse geleistet wird – eine Jahresration Strom zu kaufen kann mit etwas Rabatt gekoppelt sein, aber bei einem Pleiteanbieter sehen Sie das Geld nicht wieder. Positiv ist aber: Aus den schlechten Erfahrungen in den letzten Jahren haben fast alle Wechselwilligen gelernt.

Wichtig ist auch das Kleingedruckte wie

– Vertragslaufzeit (nicht zu lange)

– Kündigungsfrist (je kürzer, desto besser)

– Preisgarantie für einen bestimmten Zeitraum (sofern der Aufschlag dafür nicht zu hoch ist)

– automatische Verlängerung des Vertrags für einen langen Zeitraum (daher Kündigungstermin notieren).

Loading...

Eine Sonderkündigung hilft beim Sparen

Widmen wir uns einem konkreten Fall. Ein Immergrün-Kunde erhält vom Anbieter Mitte März folgendes Schreiben:

Grundpreis vervielfacht sich

Wer dieses Schreiben überfliegt, erkennt die Ausmaße vielleicht nicht sofort. Aber kurz zusammengefasst heißt es: Der Grundpreis steigt von monatlich 8,18 Euro (98,16 Euro im Jahr) auf 38 Euro im Monat (456 Euro im Jahr) – oder anders ausgedrückt: um mehr als 360 Prozent! Grundpreis bedeutet: Diese Summe von 456 Euro zahlen Sie, auch wenn Sie das ganze Jahr keinen Strom abnehmen.

Auf telefonische Nachfrage von FOCUS Online verwies Immergrün auf das Schreiben und begründete die Erhöhung mit zusätzlichen Leistungen wie Zwischenrechnung und Umzugsservice, die nicht mehr separat in Rechnung gestellt werden. Auch in die zügigere Bearbeitung des Kundenservice sei investiert worden. Aber mal ehrlich: Wie oft ziehen Sie um und wie oft benötigen Sie eine Zwischenrechnung?

Was kann ich als Kunde tun?

Sie müssen solch eine drastische Erhöhung nicht hinnehmen, sondern haben ein Sonderkündigungsrecht. Hierbei müssen Sie aber eine Besonderheit beachten: Wenn Sie ein Vergleichsportal nutzen und dort ankreuzen, dass der neue (und günstigere) Anbieter für Sie den alten Vertrag (hier im Beispiel bei Immergrün) kündigen soll – wird es schwierig. Denn in diesem Fall heißt es: Kündigung ist möglich, aber diese wird erst zum Ende der regulären Vertragslaufzeit wirksam. Dann kommen Sie eventuell erst in knapp einem Jahr vom alten Anbieter los. Bei einer Sonderkündigung achten Sie unbedingt darauf, dass Sie den alten Vertrag zum angegebenen Zeitpunkt (hier: „Frist bis 30.04.2019“) selber kündigen.

Das Vorgehen ist daher wie folgt: Sie kündigen beim alten Anbieter zum Stichtag der Sonderkündigung und suchen sich einen neuen Anbieter. Dort geben Sie dann an, dass Sie bereits zu diesem Stichtag den alten Vertrag beendet haben. Noch ein Hinweis: Sie müssen mit dem Neuvertrag nicht abwarten, bis Sie die Kündigungsbestätigung erhalten haben.

 

 

Quelle: Focus.de

 

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren Codex Humanus  
Loading...

2 Comments

  1. Komisch wieso schaffen es Drittländer… Strom/Gas und Wasser KOSTENLOS an Ihre Bürger zu verteilen?

    Für mich ist Deutschland nur noch ein Staat voller Betrüger und Verbrecher… Hier kann jeder machen was er will… Falsch!
    Nur die Reichen und schönen dürfen hier Regieren und den Staat lenken! Der rest ist scheiß egal…
    Sollte auch anfangen Schwarz Geld vom Staat noch zu beziehen… Dann könnte man sich wieder alles leisten!

    Aber egal… Hauptsache alle Ausländer denken DEUTSCHLAND wäre ein GEILES LAND 😀

  2. Nach Dänemark hat Dtl. die höchsten Strompreise in Europa. Der Preis pro kWh liegt hierbei doppelt so hoch wie in Gesamt-Europa. Selbst die Franzosen und Briten bezahlen nur halb so viel wir wir hierzulande. Fast 60 % sind dabei (ähnlich wie beim Benzin) Steuern und Abgaben.

    Die Zahlen stammen aus dem Jahr 2017. Neueres habe ich auf Anhieb nicht gefunden.
    https://de.sputniknews.com/infographiken/20170627316351672-strompreise-in-europa-infografik/

    Und jetzt wollen diese Halunken auch noch eine CO2-Steuer einführen 🙁

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*