Wissenschaftlicher Quatsch – Wie “Wissenschaft” benutzt wird, um die Öffentlichkeit zu täuschen.

in Welt/Wissenschaft 1454 views

Wir wollen hier kurz aufzeigen, wie wissenschaftlicher Blödsinn seit langem verwendet wird, um unsere Wahrnehmungen und Überzeugungen zu manipulieren.

Loading...

Wussten Sie beispielsweise, dass es eine schockierende Studie gab, die im Public Library of Science Journal veröffentlicht wurde, und die ergab, dass “bis zu 72%” der Wissenschaftler zugaben, dass ihre Kollegen an “fragwürdigen Forschungspraktiken” beteiligt waren, und dass etwas mehr als 14% von ihnen an einer schieren “Verfälschung” beteiligt waren?

Als ob das noch nicht schlimm genug wäre, fand die US-Gesundheitsbehörde FDA zwischen 1977 und 1990 wissenschaftliche Fehler in 10-20% aller von ihr geprüften Studien.

Es wird jedoch noch schlimmer: Wissenschaftler des Thousand Oaks Biotech-Unternehmens Amgen wollten die Ergebnisse von 53 bahnbrechenden veröffentlichten Studien in ihren Bereichen Krebsforschung und Blutbiologie noch einmal überprüfen. Was sie herausfanden, war schlechterdings schockierend: nur für 6 der 53 Studien konnte deren Stichhaltigkeit bestätigt werden. Das bedeutet, dass fast 90% fehlerhaft waren, aber als Tatsache präsentiert und an die Öffentlichkeit weitergegeben wurden.

Mit anderen Worten, es gibt da eine gehörige Menge an wissenschaftlichem Unfug, liebe Leser.

Dies wird besonders beunruhigend, wenn man bedenkt, wie “Wissenschaft” die organisierte Religion als die neue Autorität ersetzt zu haben scheint, der in vielerlei Hinsicht nahezu blind gefolgt werden müsste. Die Menschen halten sie für unfehlbar sei, und jeder, der etwa die Hohenpriester der Wissenschaft anzweifelt, wird im Allgemeinen als eine Art moderner Ketzer angegriffen, erniedrigt und zurückgewiesen.

Die Wissenschaft ist jedoch, wie jede Religion auch, kein Gott, der ausschließlich unverfälschte Wahrheit spricht. Sie ist vielmehr weit davon entfernt, unfehlbar zu sein und muss ständig aktualisiert, verbessert, in Frage gestellt, überarbeitet und angepasst werden, denn die Wissenschaft unterliegt einfach den engen Grenzen der winzigen fehlerhaften menschlichen Wahrnehmung der Menschheit, die ständig wächst und sich ausdehnt – und leicht durch Dinge wie Vorurteile, Stolz und Korruption beeinflussbar ist.

Die Wissenschaft an sich ist offensichtlich unbeseelt und kann weder Gutes noch Schlechtes tun, weil sie keinen eigenen Geist hat. Sie ist keine Person, also müssen wir aufhören, über Wissenschaft zu reden, als wäre sie ein Superheld. Sie ist im Grunde genommen wie ein Fahrzeug, das einen Fahrer erfordert, und das Ziel unterscheidet sich offensichtlich von Fahrer zu Fahrer.

Während einige Wissenschaftler durchaus das ernsthafte Streben nach objektiver Wahrheit im Auge haben, können die meisten durch das Streben nach Geld korrumpiert werden (wie etwa der Professor der Iowa State University, Dong-Pyou Han, der jetzt wegen seines AIDS-Impfstoffbetrugs im Gefängnis sitzt), durch das Streben nach Ruhm oder einfach wegen persönlicher Vorteile und egoistischem Stolz. Und um die Leute daran zu erinnern, warum sie der “Wissenschaft” – oder irgendeinem anderen angeblichen Wissen – nicht blind vertrauen sollten, haben wir beschlossen, diesen kurzen Artikel darüber zu schreiben, wie wissenschaftlicher Schwachsinn im Laufe der Vergangenheit benutzt wurde, um unsere Wahrnehmungen und Überzeugungen zu manipulieren.

Die Tabak- und Zucker-Großindustrie

Vor mehr als einem halben Jahrhundert benutzte die Tabakgroßindustrie die Wissenschaft als Waffe, um die Naiven und Leichtgläubigen von der vermeintlichen Sicherheit ihrer Zigaretten zu überzeugen.

Beachten Sie hier bitte das Schlüsselwort “Scientific Evidence” [übersetzt: “Wissenschaftliche Beweise” / Bildnachweis: Adpast.com

Eine Reihe verschiedener medizinischer Organisationen und Zeitschriften, darunter das New England Journal of Medicine und das Journal der American Medical Association (JAMA), standen in der Tat auf der Gehaltsliste der Tabak-Riesen und halfen, deren Agenda durch fehlerhafter “Wissenschaft” zu fördern.

Bildnachweis: Tobacco Exhibits.  Beachten Sie hier bitte den entscheidenden Satz in der obigen Werbung [übersetzt:] “… die endgültigen Ergebnisse, die in maßgeblichen medizinischen Fachzeitschriften veröffentlicht wurden, haben eindeutig gezeigt, dass sich mit dem Wechsel der Raucher zu Philip Morris jegliche Reizungen vollständig oder eindeutig verbesserten.”

In ähnlicher Weise beauftragte die Zuckerindustrie eine Gruppe von Harvard-Wissenschaftlern, die Verbindung zwischen Zucker und Herzkrankheiten in den 1960er Jahren zu verbergen. Die International Sugar Research Foundation (ISRF) [übersetzt: Internationales Institut für Zuckerforschung] unterdrückte eine Studie, in der nachgewiesen wurde, dass Zucker das Risiko für Blasenkrebs potenziell erhöht.

Das ist etwas, das wir alle brauchen, um besser zu verstehen: Unsere globale Gesellschaft wird wie ein Unternehmen geführt, nicht als gemeinnützige Organisation, die etwa das menschliche Leben würdigt. Dies bedeutet, dass jeder Beruf leicht durch Geld korrumpiert werden kann. Leider sind unsere Probleme strukturell bedingt und haben ihre Wurzeln in diesem schrecklich fehlerhaften System.

Die Manipulation der Wissenschaft dauert bis heute an

In der jüngeren Geschichte wurde die Administration des damaligen US-Präsidenten Bush dabei erwischt, wie sie die Wissenschaft so manipulierte, dass sie mit ihrer Agenda übereinstimmte. Die Ölgroßindustrie hat nämlich ebenfalls Wissenschaftler bestochen, um ihre Darstellung zu propagieren. In ähnlicher Weise sind ebenfalls der Biotech-Riese Monsanto (mittlerweile zum BAYER-Konzern gehörig) und die US-amerikanische Umweltschutzbehörde (EPA) in diese unethische Praxis verwickelt. Dies ist nicht das erste Mal, dass Monsanto auf diese Art und Weise erwischt wurde. In Kanada bezeugte eine Gruppe von Wissenschaftlern, dass der Genmanipulations-Riese ihnen ein Bestechungsgeld von 1 bis 2 Millionen Dollar angboten hatte, und in Indonesien wurde Monsanto wegen der Bestechung eines Regierungsbeamten bereits mit einer Geldstrafe belegt. Ein anderer Biotech-Riese, Syngenta, beauftragte Wissenschaftler mit der Diskreditierung von Professor Tyrone Hayes, der Untersuchungen durchgeführt hat, in denen festgestellt wurde, dass sein Herbizid Atrazin ein Gesundheitsrisiko für die Bevölkerung darstellt. Merck wurde von zwei Wissenschaftlern vor Gericht gebracht, die darlegten, der Pharma-Riese habe Tests bezüglich der Wirksamkeit seines Mumps-Impfstoffs manipuliert

Coca Cola wurde ebenfalls erwischt, als sie Wissenschaftler bezahlten (und zwar immerhin 132,8 Millionen US-Dollar), um die Bedenklichkeit des Konsums ihrer zuckerhaltigen Getränke und anderer ungesunder Produkte herunterzuspielen. Tatsächlich tun Unternehmen so etwas ständig. Ein perfektes Beispiel ist eine Studie der Universität von Colorado, in der behauptet wurde, dass Diät-Soda die Gewichtsabnahme besser fördere als Wasser. Es kann nicht besonders überraschen, dass diese Studie von der Soda-Industrie finanziert worden war.

 

Eine andere Studie behauptete, dass Kinder, die Süßigkeiten gegessen haben, weniger wiegen und weniger Fettleibigkeit haben. Dies wurde, ebenfalls nicht überraschend, von einem Handelsverband finanziert, der die Süßwarengiganten Butterfingers, Hershey und Skittles vertritt.

Fazit

Heute werden noch immer eine Reihe von fragwürdigen Praktiken im Namen der Wissenschaft angewandt. Leider ist die Manipulation (oder Inkompetenz) der Wissenschaft etwas, das höchstwahrscheinlich nie wirklich aus der Gesellschaft verschwinden wird, weil sie auf die menschliche Fehlbarkeit und Korruptheit zurückzuführen ist. Das soll nicht heißen, dass der Begriff der Wissenschaft keinem wichtigen Zweck dient, denn das tut er sicherlich. Wir hier persönlich benutzen wissenschaftliche Methoden und Prinzipien täglich in unserem Leben und haben uns für diesen Beitrag sogar auf wissenschaftliche Erkenntnisse gestützt, um die Korruption innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft aufzuzeigen. Allerdings wurde dies speziell geschrieben, um uns alle daran zu erinnern, dass “Wissenschaft” benutzt werden kann, um uns zu täuschen – und auch tatsächlich zu unserer Täuschung benutzt wird – und dass sie daher immer hinterfragt werden sollte. Wissenschaftler brauchen offensichtlich Geld, um ihre Forschung durchzuführen, und Unternehmen, die den materiellen Gewinn über das menschliche Leben stellen, haben halt eine Menge Geld. Die Hand, die gibt, kontrolliert normalerweise die Hand, die nimmt.

Solange wir kein System entwickeln, das eine ungestörte Bildung fördert, mehr als Propaganda und Unwissenheit, und das Integrität besser belohnt als die Bereitschaft, etwas für “Geld” zu tun, wird diese Art von erbärmlichem menschlichen Verhalten aus offensichtlichen Gründen bestehen bleiben.

Tretet unserer Facebook Gruppe bei, um aktuelle und wichtige Ereignisse und Geschehnisse mitzudiskutieren   
Loading...

1 Comment

  1. Sehr guter Artikel..

    Ich bin immer etwas überrascht das selbst bei einfachsten Dingen sich viele Leute so einfach auf die Seite der Wissenschaft schlagen, obwohl mit ein wenig Logik schon klar ist, dass das oftmals unsinnig und im Interesse einer bestimmten Gruppe gemacht wurde.

    Aber insgesamt sind wir alle eben Opfer. Denn irgendwo hört auch das Verständnis über eine Sache auf, wenn man damit kein Wissen verknüpft und die Lüge und die Propaganda kann ungehindert über uns herniedergehen und man zweifelt und glaubt eben doch.

    Es ist eben schrecklich das unser System dazu benutzt wird eine kleine Gruppe stetig zu füttern und ihre Herrschaft zu sichern. Wir brauchen eine Gegenaufklärung, aber das Internet wird ja auch mehr und mehr versucht abzuriegeln.

    Jede mögliche Freiheit durch Fortschritt, wird von der herrschenden Klasse reguliert und reformt. Es findet stetig eine Rechte. und Freiheitsumverteilung statt, was für die Machteliten eben absolut wichtig ist, um das Herrschaftssystem zu sichern.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

*